Häufige Fragen zur Rechtsschutzversicherung

Kann ich eine Rechtsschutzversicherung bei drohenden Streitigkeiten noch abschließen?

Häufig erhalten wir Anfragen, wo Interessenten noch schnell eine Rechtsschutzversicherung abschließen möchten, weil man bestimmte Streitigkeiten konkret auf sich zukommen sieht. Hierzu muss man jedoch eindeutig feststellen, dass es in den allermeisten Fällen für den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung leider zu spät ist.

1. Grund:
Jede Rechtsschutzversicherung beinhaltet für bestimmte Leistungsbereiche eine entsprechende Wartezeit. Diese beträgt bei den meisten Versicherern 3 Monate. Rechtsstreitigkeiten, deren Ursache zeitlich während der Wartezeit bzw. vor Vertragsabschluss einzuordnen sind, werden nicht vom Versicherungsschutz erfasst.

2. Grund:
Der Abschluß einer Rechtsschutzversicherung mit dem Ziel, dass ein konkret vorliegender Schadenfall durch die Versicherung übernommen wird, ist seitens der Versicherungswirtschaft nicht erwünscht. Man spricht hier von sog. Zweckabschlüssen. Die Folgen bei Kenntniserlangung durch den Rechtsschutzversicherer kann neben der Ablehnung des Versicherungsfalles auch der Rücktritt vom Vertrag sein. In solchen Fällen werden durch den Versicherer zu unrecht erstattete Aufwendungen vom Versicherungsnehmer zurück gefordert.

Im Ergebnis ist fest zu halten, dass der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung frühzeitig in Erwägung gezogen werden sollte. Günstige Rechtsschutzversicherungen können in unseren Onlinevergleichen gefunden werden.

bis zu 50% sparen

Rechtsschutz Vergleich

kostenlos vergleichen & sparen

Zurück