Vermieterrechtsschutz - Rechtsschutz für Vermieter

Vermieterrechtsschutz im Vergleich - Finanzprofit.de
Vermieterrechtsschutz - spezielle Deckungskonzepte zu Top Konditionen
Bis zu

75%

sparen

Vermieterrechtsschutz

Rechtsschutz für Vermieter von Wohnungen und Gewerbeobjekten

Die Rechtsschutz für Vermieter hat in den letzten Jahren wesentlich an Bedeutung zugenommen. Hintergrund hier ist, dass Vermieter es oftmals nicht einfach haben. In Deutschland gibt es eine Vielzahl an gesetzlichen Regelungen und Verordnungen, die es im Zusammenhang insbesondere mit der Vermietung von Wohnungen zu beachten gilt. Hieraus resultiert ein hohes Risiko, rechtlich in Anspruch genommen zu werden. 

Zudem ist das Streitpotential von Seiten des Mieters nicht zu unterschätzen. Schnell sind durch den Mieter Mängel in vermieteten Wohnung gefunden welche nun zur Mietminderung herangezogen werden. 

Ein Großteil der Vermieter hat die fremdvermieteten Wohnungen durch Kredite finanziert. Ein Ausbleiben der kalkulierten Miete kann somit den Vermieter schnell in eine finanzielle Notlage bringen. 

 

Gründe für die Inanspruchnahme der Vermieterrechtsschutz kann es viele geben:

  • der Mieter bemängelt die Nebenkosten- und Betriebskostenabrechnungen
  • ein angeblicher Schaden soll den Mietwert reduzieren
  • Nachbarn beklagen lautstarke Ruhestörungen durch einen Mieter
  • die Mietzahlung bleibt aus
  • u.v.m.

Für den Abschluss einer Vermieterrechtsschutz Versicherung sprechen vorallem die hohen Kosten eines potenziellen Rechtsstreites. Aber auch das Bedürfnis, sich im Falle eines Rechtsstreites wehren zu wollen und zu können, sind für den Abschluss einer Rechtsschutz für Vermieter ausschlaggebend.

Mehr Information in Sachen Rechtsschutz für Vermieter

Fallbeispiele Rechtsschutz - Finanzprofit.de

Fallbeispiele: So hilft eine Rechtsschutzversicherung

Häufig gestellte Fragen zum Thema Vermieterrechtsschuz

Die Bruttojahresmiete im Vermieterrechtsschutz

Bei vielen Gesellschaften ist die Bruttojahresmiete Berechnungsgrundlage für die Ermittlung der Versicherungsprämie des Vermieterrechtsschutzes. So ist diese auch im Vermieterrechtsschutz Vergleich anzugeben.

Die Bruttojahresmiete setzt sich aus der Netto-Kaltmiete und den Nebenkosten zusammen. Die so ermittelte "Warmmiete" ist bei der Berechnung des Vermieterrechtsschutz je Wohneinheit einzeln anzusetzen. 

Kein Kostenschutz bei Vermieterrechtsschutz - Was tun ?

Die Vermieter Rechtsschutzversicherung bietet nicht für jede denkbare Streitigkeit unbegrenzten Versicherungsschutz. Es gibt unterschiedlichste Gründe, dass Rechtsschutzversicherer den Kostenschutz für den anstehenden Rechtsstreit ablehnen - also eine Deckungsabsage erteilen. Zu nennen sind bspw.:

  • der Schaden ist ursächlich vor Abschluss der Vermieterrechtsschutzversicherung eingetreten
  • Schadenursachen lag in der 3-monatigen Wartezeit
  • das Schadenereignis war auf Grund eines Risikoausschlusses in der Vermieterrechtsschutz garnicht versichert

Lehnt der Rechtsschutzversicherer die Deckung in der Vermieterrechtsschutz ab, weil

  • der durch die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen voraussichtlich entstehende Kostenaufwand unter Berücksichtigung der berechtigten Belange der Versichertengemeinschaft in einem groben Missverhältnis zum angestrebten Erfolg steht oder
  • die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen keine Aussicht auf Erfolg hat,

so muss er dies dem Versicherungsnehmer, unter Angabe der Gründe, schriftlich mitteilen. In diesem Falle hat der Versicherungsnehmer Anspruch auf einen Stichentscheid oder das Einleiten eines Schiedsgutachterverfahren.

Was ist in der Vermieter-Rechtsschutzversicherung versichert?

Versicherungsschutz in der Vermieter Rechtsschutzversicherung besteht für den Versicherungsnehmer in seiner Eigenschaft als

  • Eigentümer,
  • Vermieter,
  • Verpächter,

von Grundstücken, Gebäuden, Wohnungen oder Gewerbeeinheiten, die im Versicherungsschein benannt sind. Es müssen stets alle im Objekt befindlichen Wohn- und Gewerbeeineheiten in der Gesamtheit versichert werden. Wenn im Eigentum des Vermieters also 5 Wohnungen eines Objektes stehen, müssen alle 5 über den Vermieterrechtsschutz versichert werden. Das herauspicken von bspw. 1 oder 2 "Problem-Wohnungen" ist nicht möglich und kann im Leistungsfall bei Kenntniserlangung durch den Versicherer zum Verlust des Versicherungsschutzes in der Vermieterrechtsschutzversicherung führen.

Wartezeiten im Vermieterrechtsschutz

In der Vermieterrechtsschutzversicherung gilt üblicherweise eine Wartezeit von 3 Monaten, d.h. der Versicherungsschutz tritt erst nach Ablauf dieser Wartezeit ein.

Sofern der Versicherungsnehmer den Versicherer wechselt, verzichten die Gesellschaften auf die Anrechnung der Wartezeit in der Vermieterrechtsschutz.
Dies setzt jedoch vorraus, dass beim Vorversicherer das gleiche Risiko bereits versichert gewesen ist und ein nahtloser Anschlussvertrag abgeschlossen wurde.

Vermieterrechtsschutz Vergleich bei Finanzprofit.de

Finanzprofit Versicherungsmakler ist seit über 20 Jahren spezialisiert auf den Bereich Rechtsschutzversicherungen.

Gerade der Vermieter Rechtsschutz Vergleich zeigt große Unterschiede in den zu zahlenden Versicherungsprämien auf. Unser Vergleich Vermieterrechtsschutz hilft Ihnen bei der Auswahl des gewünschten Vermieterrechtsschutz Tarifes.

Wir bieten nicht nur stark rabattierte Tarife der Versicherer, sondern auch spezielle Deckungskonzepte mit umfassenden Versicherungsschutz. Gern beraten wir Sie auch telefonisch zu allen Fragen rund um den Vermieter Rechtsschutz Vergleich.