News Rechtsschutz - Finanzprofit.de
Rechtsschutz für alle Bereiche zu günstigen Konditionen
Bis zu

75%

sparen

Roland verbessert Strafrechtsschutz für Unternehmen

Roland Rechtsschutz – Spezialversicherer im Unternehmensrechtsschutz mit neuen Leistungen
Die Roland Rechtsschutzversicherung hat weitere Verbesserungen am Produkt Universal-Straf-Rechtsschutz durchgeführt. Damit bestätigt der Spezialversicherer abermals seine Kompedenz in Fragen Unternehmensrechtsschutz.

Wird ein Unternehmen mit einem Strafverfahren konfroniert, können die Folgen schnell existenzbedrohend sein. Hohe Rechtsanwalts- und Prozeßkosten, die selbst bei Verfahrenseinstellung nicht von der Staatskasse getragen werden.

Worin wurde der Versicherungsschutz erweitert?
Zu den bisherigen Highlights – wie der weitgehenden Kostenübernahme in jedem Stadium des Verfahrens oder dem Rückforderungsverzicht bei einer Verfahrensbeendigung durch Strafbefehl kamen folgende Leistungsverbesserungen hinzu:

  • Deckungsschutz für die Erstattung von Strafanzeigen gegen Dritte und nicht nur gegen Mitarbeiter
  • zusätzliche Fachverteidiger jetzt nicht nur für die Geschäftsleitung, sondern auch für mitversicherte Personen
  • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. zur Vermeidung von Rufschädigung) und erweitereter Verkehrs-Straf-RS sind nun generell mitversichert
  • Erweiterung des Versicherugnsschutzes auf Gesellschafter
  • Deckungsschutz für die Firmenstellungnahme, auch wenn bereits gegen bestimmte Personen ermittelt wird
  • RS auch für Freigabe/ Herausgabe beschlagnahmter Gegenstände
  • Verdeckte Ermittlungen ohne zeitlich rückwirkende Limitierung versichert
  • Kosten zur Vermeidung sozial- oder steuerrechtlicher Verfahren als Folge eines Straf-/ Ordnungswidrigkeits-Verfahrens werden übernommen

Unser Tip:
Egal ob Klein- oder Mittelständisches Unternehmen, der Universal-Straf-Rechtsschutz (Spezial-Straf-Rechtsschutz) ist ein notwendiger Bestandteil einer Firmenrechtsschutzversicherung geworden.

Auf Grund der Vielzahl der zu beachtenden Gesetze und Verordnungen sollten Unternehmensinhaber und Führungskräfte das Risiko nicht unterschätzen.

Quelle: Roland aktuell 012008

Zurück