Private Vorsorge treffen für bestimmte Lebenssituationen

Diesen Hinweis ausblendenVersicherungen bieten Schutz für bestimmte Lebenssituationen. Das gilt insbesondere für die private Vorsorge, die das Leben und die Gesundheit schützen und die Vorsorge für bestimmte Lebenssachverhalte treffen. Zu den Versicherungen, mit denen Sie private Vorsorge treffen können, gehören die Unfallversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung, die private Pflegeversicherung, die Sterbegeldversicherung und auch die Reiseversicherung. Was sie konkret versichern und für wen sie wichtig sind - lesen Sie mehr!

Vorsorge

Gesundheit

Reise

Sie haben Fragen?

Ihr telefonischer Kontakt zu uns

Hotline 03525 51 86 47

Die Unfallversicherung - finanzieller Ausgleich nach Unfällen

Der Leistungsinhalt der gesetzlichen Unfallversicherung, die Teil der Sozialversicherung ist, konzentriert sich auf die Wiederherstellung der Gesundheit und der Leistungsfähigkeit des Versicherungsnehmers nach Arbeitsunfällen oder bei Berufskrankheiten. Viele Menschen verlassen sich auf die gesetzliche Unfallversicherung. Tatsächlich passieren die meisten Unfälle in der Freizeit, sodass die private Unfallversicherung eigentlich die wichtigere Unfallversicherung ist. Warum die Unfallversicherung wichtig ist, zeigen diese Beispiele:

  • Sie unternehmen Fahrradtouren, Sie lieben es, mit dem Mountainbike durch die Berge oder mit dem Rennrad lange Strecken zu fahren, Sie fahren Ski oder Snowboard, gehen einer Kampfsportart nach, reiten, gehen in die Berge wandern oder klettern? Das sind nur einige der Aktivitäten, bei denen sich ein Unfall ereignen und deren Folgen über eine Unfallversicherung abgesichert werden können.
  • Unfälle können sich auch im Haushalt ereignen, wenn Sie von der Leiter fallen oder auf einer Treppe stürzen. Das gilt insbesondere für Senioren, bei denen Stürze gravierende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen können, und die können ohne eine Unfallversicherung teuer werden.
  • Oder denken Sie an die Unfälle, die durch einen Schlaganfall oder Herzinfarkt ausgelöst werden können. Auch dann kann eine Unfallversicherung hohe Kosten abfedern.

Die nach einem Unfall notwendigen Maßnahmen können meist nur über eine Unfallversicherung finanziell gestemmt werden. Im schlimmsten Fall ist die Eigenbewegung durch teilweise oder vollständige Invalidität eingeschränkt. Auch dann brauchen Sie menschliche und medizinische Hilfe, die über die Unfallversicherung abgefedert werden kann. Möglicherweise können Sie nicht mehr Vollzeit arbeiten und sind zumindest in der Anfangsphase auf eine Haushaltshilfe angewiesen. Auch diese Kosten kann die Unfallversicherung übernehmen. Im Falle einer bleibenden Gesundheitsschädigung muss Ihr Zuhause behindertengerecht umgebaut werden. Auch das kostet Geld und kann ohne Unfallversicherung zu einem finanziellen Supergau werden.

Berufsunfähigkeitsversicherung - das unterschätzte Risiko

Herzstück der Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente. Es sind häufig Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates, Herz- und Gefäßerkrankungen sowie schwere Krankheiten, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können.

Das zeigt, dass Berufsunfähigkeit jeden treffen kann.

Arbeitnehmer, Selbstständige, Freiberufler, Unternehmer und Beamte haben mit der Berufsunfähigkeitsversicherung die Möglichkeit, mit Eintritt der Berufsunfähigkeit ihre Existenz zu sichern. Die wesentliche Aufgabe einer preiswerten Berufsunfähigkeitsversicherung besteht darin, den Versicherungsnehmer vor dem finanziellen und sozialen Abstieg zu schützen und den Lebensstandard weitgehend zu erhalten.

Die Inanspruchnahme der Berufsunfähigkeitsversicherung ist an diese Voraussetzungen geknüpft:

  • Die Berufsunfähigkeit muss gegenüber dem Vertragspartner der Berufsunfähigkeitsversicherung durch ärztliche Atteste oder eines medizinischen Gutachten nachgewiesen werden.
  • Um Anspruch auf eine Rente aus der Berufsunfähigkeitsversicherung zu haben, müssen Sie als Versicherungsnehmer zu mindestens 50 Prozent außerstande sein, ihre berufliche Tätigkeit auszuüben.
  • Um einen Anspruch aus der Berufsunfähigkeitsversicherung zu haben, muss die Berufsunfähigkeit voraussichtlich auf Dauer bestehen, womit ein Zeitraum von mindestens sechs Monaten gemeint ist.

Die Höhe der Rente aus der Berufsunfähigkeitsversicherung orientiert sich an der Höhe der Beitragszahlungen

Die Höhe Ihrer Beitragszahlungen in die Berufsunfähigkeitsversicherung ist die entscheidende Voraussetzung für die Höhe Ihrer Rente aus der Berufsunfähigkeitsversicherung und für den Erhalt Ihres Lebensstandards. Maßgeblich für die die Höhe der Beitragszahlungen in der Berufsunfähigkeitsversicherung ist das aktuelle Nettoeinkommen. Als Faustregel gilt, dass rund 80 Prozent des Nettoeinkommens in der Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert werden sollten. Für Selbstständige, Freiberufler, Unternehmer und Beamte sind Höchstgrenzen in der Berufsunfähigkeitsversicherung vorgesehen, die je nach Versicherer variieren können.

Die private Pflegeversicherung - auch im Alter selbstbestimmt leben

Die gesetzliche Pflegeversicherung, die seit dem 1. Januar 1995 als eigenständiger Zweig in die Sozialversicherung aufgenommen wurde, versichert diejenigen, die gesetzlich krankenversichert sind. Grundsätzlich müssen diejenigen, die privat versichert sind, eigenverantwortlich ebenfalls eine private Pflegeversicherung zur privaten Krankenversicherung abschließen. Allerdings sind die Pflegekosten so hoch, dass es auch für alle Versicherte sinnvoll ist, eine zusätzliche Vorsorge durch die private Pflegeversicherung zu treffen.

Private Pflegeversicherung: Pflegerentenversicherung, Pflegekostenversicherung und Pflegetagegeldversicherung

Die private Pflegezusatzversicherung gibt Pflegebedürftigen mehr Entscheidungsfreiheit darüber, wie und wo sie später gepflegt werden möchten. Es ist wichtig, auch im Alter freie Entscheidungen treffen und ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen zu können. Das ist auch ein wichtiger Aspekt, den die private Pflegeversicherung erfüllt. Die private Pflegeversicherung gibt es in unterschiedlichen Varianten, als Pflegerentenversicherung, als Pflegekostenversicherung und als Pflegetagegeldversicherung, sodass Sie das Produkt auswählen können, das am besten zu Ihnen passt.

  • Sie favorisieren im Falle Ihrer Pflegebedürftigkeit eine lebenslange monatliche Rente, deren Höhe Sie selbst bestimmen können? Dann ist die Pflegerentenversicherung als private Pflegeversicherung die richtige Wahl.
  • Möchten Sie, dass sich die private Pflegeversicherung bei einer Pflegebedürftigkeit nach Abzug der Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung anteilig an den verbleibenden Pflegekosten beteiligt? Dann ist die Pflegekostenversicherung als private Pflegeversicherung die richtige Entscheidung.
  • Oder sind Sie von der Pflegetagegeldversicherung begeistert, weil Sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses selbst entscheiden können, wie hoch der mit Eintritt des Pflegefalls ausgezahlte Geldbetrag pro Pflegetag ausfallen soll? Die Pflegetagegeldversicherung ist übrigens die geläufigste private Pflegeversicherung.

Die private Pflegezusatzversicherung gibt es mit und ohne Gesundheitsprüfung. Seit 2013 beteiligt sich übrigens der Staat mit einem monatlichen Zuschuss von 5 Euro an der privaten Vorsorge, wenn die private Pflegeversicherung als Pflegetagegeldversicherung abgeschlossen wird.

Sterbegeldversicherung - Bestattungsvorsorge heute

Neben den Vorsorgeversicherungen zu Lebzeiten gibt es auch die Sterbegeldversicherung. Mit der Sterbegeldversicherung treffen Sie nicht nur eine finanzielle Vorsorge für Ihre Bestattung. Mit einer Sterbegeldversicherung haben Sie auch die Möglichkeit, die Bestattung nach Ihren Wünschen zu gestalten. Viele Angehörige tun sich aufgrund ihrer Trauer nach dem Tod eines Angehörigen schwer, die Trauerfeierlichkeiten zu planen und zu organisieren. Da können vorbereitende und über die Sterbegeldversicherung abgesicherte Maßnahmen entlastend und sehr hilfreich sein.

Hohe Kosten für eine Bestattung mit einer Sterbegeldversicherung abfedern

Die Bestattungskosten sind heutzutage sehr hoch und können sich sehr schnell auf mehrere tausend Euro belaufen. Deshalb kann die für manche Hinterbliebene eine Beerdigung ohne die finanzielle Vorsorge über eine Sterbegeldversicherung zu einem finanziellen Desaster werden. Der Grund für die hohen Kosten ist auch, dass das von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlte Sterbegeld 2004 endgültig abgeschafft wurde. Insoweit bleibt nur die private Sterbegeldversicherung. Mit einer Sterbegeldversicherung können die Kosten für eine Beerdigung vorfinanziert werden. Mit einer Sterbegeldversicherung können auch die laufenden Ausgaben für die Grabpflege abgesichert werden. Insoweit ist die Sterbegeldversicherung als Vorsorgemaßnahme eine für alle Beteiligten lohnende Investition. Die Versicherungssumme einer Sterbegeldversicherung kann zwischen 2.000 und 10.000 Euro variieren. Die monatlichen Beiträge einer Sterbegeldversicherung sind abhängig vom Eintrittsalter und fallen bei rechtzeitigem Abschluss sehr niedrig aus.

Reiseversicherungen - wenn Sie eine Reise nicht antreten können

Reiseversicherungen sind eine Vorsorgemaßnahme, wenn Sie als Familie, als Paar, als Gruppe oder als Einzelperson eine gebuchte Reise nicht antreten können. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen und Anforderungen gerecht zu werden, werden Reiseversicherungen oft als Bausteine angeboten, die bedarfsgerecht miteinander kombiniert werden können.

Die Leistungen von Reiseversicherungen

  • Sie sehnen Ihren gebuchten Urlaub seit Wochen herbei. Endlich ist es soweit. Völlig unerwartet erkrankt oder verstirbt ein Familienmitglied. Dann ermöglichen Reiseversicherungen ohne finanzielle Verluste den Rücktritt von der Reise.
  • Sie erleiden einen Unfall, Ihr Haus steht wegen eines Wasserschadens unter Wasser oder Sie sind unvorhergesehen beruflich nicht entbehrlich. Auch diese Schrecksituationen können Sie mit Reiseversicherungen finanziell abfedern, sodass ein Rücktritt von der Reise problemlos möglich ist.
  • Möglicherweise sind Sie bereits seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen Job oder möchten den Arbeitgeber wechseln und erhalten plötzlich und unmittelbar vor Reiseantritt eine Zusage für einen neuen Job? Auch dann möchten Sie nicht wegfahren. Auch dann sind Sie mit Reiseversicherungen auf der richtigen Seite.
  • Vielleicht verlieren Sie auch kurz vor Reiseantritt Ihren Arbeitsplatz oder erleben eine Trennung von Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin? Auch dann möchten Sie wahrscheinlich nicht verreisen. Auch dann schützen Sie Reiseversicherungen vor finanziellen Verlusten.
  • Sie erreichen Ihr Urlaubsziel und unterwegs ist Ihr Reisegepäck verloren gegangen? Auch dann ersetzen Reiseversicherungen den entstandenen Schaden.

Das sind nur einige Beispiele, die die Bedeutung von Reiseversicherungen deutlich machen. Die Stornokosten für Ihren Urlaub können schlimmstenfalls bis zu 100 Prozent des Reisepreises betragen. Das tut richtig weh. Da ist der Abschluss von Reiseversicherungen deutlich preisgünstiger. Bei Reiseversicherungen haben Sie die Wahl, ob Sie den Versicherungsschutz für eine bestimmte Reise in Anspruch nehmen. Es gibt auch Reiseversicherungen, die Versicherungsschutz für ein ganzes Jahr bieten. Reiseversicherungen mit einem Versicherungsschutz von einem Jahr können sich bereits ab zwei Reisen pro Jahr lohnen.