Dynamik Versicherung

Mit Dynamik Versicherungen wird die dynamische Erhöhung der im Versicherungsvertrag vereinbarten regelmäßigen Erhöhung der Beitragszahlungen bezeichnet. Ziel ist die Anpassung des Vertragsumfangs an die vermutete Änderung des Bedarfs für die Zeit der Vertragsdauer. Die Erhöhung kann auf zweierlei Weise erfolgen, entweder nach einem Index oder nach einem festen Faktor. Die Dynamik Versicherung, die bereits mit Vertragsschluss vereinbart wird, vereinfacht eine Vertragsanpassung. Das bedeutet, dass zwischen den Vertragsparteien keine weiteren Vereinbarungen getroffen werden müssen. Stattdessen erfolgt die Erhöhung automatisch. In der Gestaltung der Dynamik Versicherungen sind Versicherer und Versicherungsnehmer frei. Das bedeutet, dass es in der Praxis unterschiedliche Spielarten gibt.

Unterscheidungskriterien: Dynamikart, Dynamikumfang und Erhöhungsmaßstab

Abhängig von der Versicherungsart wird die Dynamik Versicherungen in unterschiedlichen Ausprägungen angeboten. Unterscheidungskriterien sind die Dynamikart und der Dynamikumfang. Bei der Dynamikart werden die Beitrags- und Leistungsdynamik unterschieden. Während bei der Leistungsdynamik die Erhöhung auf der Basis der versicherten Leistung berechnet wird, erfolgt die Dynamisierung bei der Beitragsdynamik durch eine Beitragserhöhung. Bei der Dynamisierung Versicherungen wird in Bezug auf den Dynamikumfang eine Unterscheidung vorgenommen nach Voll- oder Teildynamik . Dem Namen entsprechend wird bei der Volldynamik der Gesamtbetrag erhöht, während bei der Teildynamik lediglich die Beiträge für Teilleistungen angehoben werden. Neben der Dynamikart und dem Dynamikumfang ist in Bezug auf die Dynamisierung auch der Erhöhungsmaßstab von Bedeutung, der als fester prozentualer Faktor oder als Index, zum Beispiel die Beitragsbemessungsgrenze oder der Baupreisindex, festgelegt werden kann.

Die Vor- und Nachteile der Dynamik Versicherungen

Es sind vor allem die Personenversicherungen, bei denen eine Dynamisierung in den Versicherungsverträgen vorgesehen ist. Dazu zählen insbesondere Lebensversicherungen, Rentenversicherungen und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Der Vorteil besteht darin, dass die Erhöhungen zum Beispiel keine erneute Gesundheitsprüfung verlangen und dass sie ebenso steuerbegünstigt behandelt werden wie die vereinbarte Versicherungssumme. Die Dynamik Versicherungen hat aber auch Nachteile. Denn meist ist die Prämie bei dynamisierten Verträgen von vornherein höher. Grund ist, dass der Versicherer eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes mit zunehmendem Alter des Versicherungsnehmers in die Preiskalkulation mit einbezieht.

Go back