Mietrechtsschutz

Der Mietrechtsschutz ist die umgangssprachliche Bezeichnung des Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz gem. §29ARB speziell für Mieter einer Wohneinheit. Das Leistungsspektrum des Mietrechtsschutzes ist recht umfassend. Mögliche zu nennende Schadenangelegenheiten sind Streitigkeiten im Zusammenhang mit:

  • Kündigung der Mietwohnung
  • Mieterhöhung
  • Nebenkostenabrechnung
  • nachbarrechtliche Streitigkeiten
  • Eingenbedarfskündigung durch Vermieter
  • Rückforderungsansprüchen die Kaution betreffend

Der Mietrechtsschutz als besondere Form des Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutzes ist in der Regel in Verbindung mit anderen Rechtsschutzarten kostengünstig versicherbar. Hierzu zählen üblicherweise:

Wer den Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz nach §29 zur Absicherung seiner selbstbewohnten Wohnimmobilie oder Mietwohnung als Einzelvertrag versichern möchte, bezahlt oftmals ca. 100 Euro je Police. In Kombination mit den vorgenannten Rechtsschutzarten kann sich der Prämienanteil schnell auf 1/3 reduzieren. Zum versicherten Personenkreis gehören: Versicherungsnehmer in Eigenschaft als Mieter, Pächter, Eigentümer oder Nutzungsberechtigter der angegebenen Wohneinheit.

Go back