Todesfallleistung

Grundsätzlich empfiehlt sich für die Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall eine eigenständige Risiko-Lebensversicherung, da diese auch nach Tod infolge Krankheit eintritt.

Die Vereinbarung einer kleinen Todesfallleistung im Rahmen der Unfallversicherungs-Police über z.B. Euro 10.000,-- kann sich dennoch lohnen: Nach einem Unfall erhält der Verunglückte dann bei Bedarf einen Betrag in dieser Höhe als Vorschuss auf die Invaliditätsleistung, da man auf die Invaliditätsleistung meist längere Zeit warten muss.

Sonst bekommen die Hinterbliebenen die vereinbarte Todesfallsumme, wenn der Versicherte im ersten Jahr an den Unfallfolgen stirbt.

Go back