Privatrechtsschutz

Ein Baustein der Rechtsschutzversicherung ist der Privatrechtsschutz. Er bietet eine umfassende Absicherung in vielen rechtlichen Belangen des Privatlebens. Zusätzliche Leistungen können zu günstigen Konditionen vereinbart werden. Dazu zählt der Arbeitsrechtsschutz, der Mietrechtsschutz oder der Verkehrsrechtsschutz.

Warum eine Rechtsschutzversicherung abschließen? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungsgesellschaft (GDV) startete 2015 eine Forsa-Umfrage. Dabei stellte sich heraus, das 77% der Befragten die Kosten eines Rechtsstreit viel zu niedrig einschätzten. Wenn man nun bedenkt, dass sich 2013 das Kostenrecht für Anwälte und Gerichte änderte und damit die Kosten für den Verbraucher stiegen, ist diese Umfrage ein deutlicher Beweis dafür, doch über einen Privatrechtsschutz nachzudenken. Ein unverbindlicher und kostenloser Onlinevergleich ist also sinnvoll.

Versicherte Personen im Privatrechtsschutz

  • der Versicherungsnehmer
  • der im Versicherungsschein genannte Lebenspartner
  • die minderjährigen Kinder

Dies ist eine Auflistung der üblich versicherten Personen unserer Versicherungspartner. Genauere Angaben finden Sie in unseren Tarif-Leistungsvergleichen.

Kostenübernahme privater Rechtsschutzversicherungen

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten einer rechtlichen Auseinandersetzung. Hierunter können zum Beispiel die gesetzliche Vergütung des eigenen Rechtsanwaltes oder die Gerichtskosten zählen. Aber nicht nur die Kosten des eigenen Anwaltes werden übernommen, auch die Kosten des gegnerischen Anwaltes werden getragen. Sollte ein Rechtsfall im Ausland vorliegen, wird die Strafkaution übernommen.

Weiterhin werden folgende Kosten übernommen:

  • Sachverständigenkosten
  • Gutachterkosten
  • Zeugengelder
  • Übersetzungskosten

 

Der Abschluss einer günstigen Privatrechtsschutz bietet den Vorteil, diese Kostenrisiken nicht tragen zu müssen. Zögern Sie daher nicht und machen bei uns einen kostenlosen und unverbindlichen Rechtsschutzversicherung Vergleich.

Zurück